Partnerschaft aus Überzeugung | © H. Stocker GmbH

Zukunftssicher!

Stocker Kaminsystem und Pellets-Kessel

Biomasse ist zukunftsträchtig! Die Preise der Bioenergie sind vom derzeit stark steigenden Öl- und Elektropreis weitgehend unabhängig, denn Biomasse fällt zum Großteil als Nebenprodukt aus der heimischen Forst- und Holzwirtschaft an. Pellets-Heizungen punkten somit mit niedrigeren Betriebskosten.

Mit ökologischer und ökonomischer Weitsicht wurde in Lend in der Holzproduktionshalle von Weiss Berwang eine ca. 11,5 Meter Hohe DN 250 Abgasanlage mit NiroLine DW 25 in der Steigleitung und NiroLine EW 06 in der Verbindungsleitung errichtet. Die Energie liefern drei ÖKOFEN Pellematic Maxi PES 56, für den großen Wärmebedarf optimal, in Kaskade geschaltet mit 168 kW Gesamtleistung. Die Installation wurde von der Kreuzberger & Hauser Energietechnik GmbH aus Bischofshofen fachmännisch durchgeführt.

Zur Darstellung dieser zeitgemäßen Heiztechnik bietet unser neuer Standort in Kematen einen ca. 45 m² großen Musterheizraum. Der Musterheizraum dient dazu, um Biomasse mit Haustechnik, Kühlen und Photovoltaik begreifbar zu machen. Weiterhin dient er als Forum für Partner, Schulen, Innungen, Hafner, Rauchfangkehrer, etc. zur offenen Ansicht eines Biomasseheizwerks mit Pellets. Ebenso verfügt das Gebäude über ein durchdachtes Energiekonzept, welches als Vorbild für z. B. Hotellerie oder Industrie dienen kann und das Gebäude nahezu energieautark werden lässt. Das komplette System ist auf einem Bildschirm innerhalb des Heizraums dargestellt und visualisiert die Prozesse. Am Musterheizraum interssierte Unternehmen können sich bei marketing@stocker-kaminsysteme.com melden und einen Besichtigungstermin ausmachen.

Verbindungsleitung NiroLine EW 06, Steigleitung NiroLine DW 25 mit ÖKOFEN Pellematic Maxi in Lend

© H. Stocker GmbH 2021